Redskins noch nicht abgeschrieben

Mit dem 17:16-Sieg gegen den Titelverteidiger New York Giants, haben die Washington Redskins das dritte Spiel in Serie gewonnen. Damit schieben sich die „Rothäute“ in der NFC East auf Platz zwei vor, nachdem sie bereits gegen Division-Konkurrenten Dallas Cowboys und die Philadelphia Eagles gewonnen haben.

Washington hat die letzten drei Spiele in Serie gegen ihre direkten Division-Konkurrenten gewonnen. Im Monday-Night-Game gegen die New York Giants war es eine knappe Angelegenheit. Erst mit einem 7:0-Run im letzten Viertel konnten die Redskins den amtierenden Super-Bowl-Champion mit 17:16 besiegen.

Trotzdem hat es das Team von Quarterback Robert Griffin schwer in der NFC East. Zwar steht Washington derzeit auf Platz zwei hinter den Giants, doch die Dallas Cowboys lauern punktgleich dahinter. „Wir wissen, dass wir mit dem Rücken zur Wand stehen. Und obwohl wir heute Nacht gewonnen haben, stehen wir immer noch mit dem Rücken zur Wand“, erklärte Griffin nach dem Match gegen New York gegenüber Sport News. Der Nummer-zwei-Draftpick war maßgeblich am Sieg gegen die Giants beteiligt.

Er brachte 13 von 21 Pässen an den Mann, warf 163 Yards und lief selbst 72 Yards. Mit dieser Leistung brach er den Rekord für Rushing-Yards eines Rookie-Quarterbacks. Durch den Erfolg avancieren die Redskins jetzt zum härtesten Konkurrenten der Giants um den Sieg in der NFC East. In weiteren Partien der NHL verpassten die Baltimore Ravens den vorzeitigen Division-Titel in der AFC North mit einer Heimniederlage gegen die verhassten Pittsburgh Steelers. „Es war ein großer notwendiger Sieg für uns heute Abend in einer feindlichen Umgebung“, sagte Steelers-Coach Mike Tomlin nach dem erfolgreichen Gastspiel.

Die Ravens fügten den Steelers dabei die erste Heimniederlage nach 15 Siegen in Folge zu. Den Denver Broncos gelang, was Baltimore versagt blieb. Sie sind der vorzeitige AF-West-Division-Champion. Auch die New England Patriots qualifizierten sich frühzeitig für sie Playoffs.

Die Redskins gastieren am kommenden Sonntag bei den Baltimore Ravens. Von live Sportwetten bei bet365 wird eine Partie auf Augenhöhe erwartet, mit tendenziell besseren Aussichten für einen Sieg Washingtons.